Sprungziele

Krippe startet mit neuem Träger

    Das BRK führt von  nun an  die Einrichtung unter dem Namen „Allinger  Biberl“.  Die  Gemeindevertreter aus Alling kamen für einen  Antrittsbesuch vorbei.

    „Biberl”, das ist bayrisch für Küken. Und besser könnte der Name  nicht passen, denn in der Kinderkrippe werden unsere Jüngsten umsorgt. Der Name lag nahe, da die beiden bisherigen Gruppennamen „Spatzen“ und „Schwalben“ beibehalten werden. In beiden  Gruppen  können  jeweils 12 Kleinkinder betreut werden. Im September wurde aber zunächst  mit einer Gruppe  gestartet, bevor im Oktober die zweite Gruppe  dazu kommt.
    Das  neue Team der Krippe staunte,  als Vertreter der Gemeinde Alling vor der  Eröffnung  als  Überraschung zum  Start  mit Geschenken  und einem freundlichen Lächeln vor der Türe standen. Der zweite Bürgermeister der Gemeinde Alling, Hans Friedl MdL und Benedikt Friedinger (Geschäftsleitung Gemeinde Alling), wollten dem Team des Bayerischen Roten Kreuzes ganz persönlich einen guten Start wünschen  und sie in Alling willkommen heißen. Dieses Signal zeigt, dass man auch konzeptionell auf der gleichen Wellenlänge ist. . So ist es Teil des Konzepts des BRK, mit der Kinderbetreuung . Teil des  Lebens  in der Gemeinde zu sein.  Unsere  Biberl wachsen  in Alling auf und sind damit auch Teil Allings.

    Bild v.l. Larissa Friedl (Bereichsleitung Kitas BRK  FFB), Hans Friedl MdL (Zweiter Bürgermeister der Gemeinde Alling), Benedikt  Friedinger (Geschäftsleitung Gemeinde Alling), Michaela Wachholz  (kommissarische Leitung Kinderkrippe Allinger Biberl)

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.